Folge uns:
Sonstiges

Die miDoggy Weihnachtssterne: Ein guter Grund um Danke zu sagen -5-

Nun haben wir schon einige  miDoggy Weihnachtssterne verschenkt: den ersten bekam Svenja, gefolgt von meiner kleinen Schwester, Nicole und anschließend das Herrchen im Haus.

Unser persönlicher kleiner Himmel leuchtet nun schon ordentlich voller Liebe und Dankbarkeit über unserem kleinen Blog. Außerdem finde ich, wie ich schon mehrfach erwähnt habe, den Gedanken wunderschön, dass jeder Mensch, der so einen Beitrag von uns bekommt, als kleiner Stern unseren ganz persönlichen Himmel erleuchtet. Denn wenn wir ein Mal genauer darüber nachdenken, sind die Personen genau das: ein Licht, dass in der dunkelsten Nacht für uns leuchtet.

 

 

Unser fünfter Weihnachtsstern …

…muss geteilt werden bzw. handelt es sich hierbei eigentlich um zwei Weihnachtssterne. Der erste geht an meine Mama. Meine ganz persönliche Heldin. Meine Mama hat sehr jung geheiratet (mit 16!) mehr oder weniger gegen den Willen ihrer Eltern meinen Papa geheiratet. Nur kurz danach, noch vor ihrem 18. Geburtstag, kam ich dann zur Welt.
Meine Mama hat mich nie autoritär erzogen, sondern in allen Belangen wie eine Freundin mit mir geredet. Als ich elf Jahre alt war, haben sich meine Eltern scheiden lassen und meine Mama war mit drei Kindern auf sich allein gestellt. Keine Ahnung wie sie das ganze gewuppt hat, aber sie hat es hingekriegt und drei passable Kinder großgezogen. Deshalb möchte ich heute dir, liebe Mama, ein großes Danke aussprechen.
Danke, für all die Tränen, die du getrocknet hast.
Danke, für all die Wunden, über die du ein Pflaster geklebt hast.
Danke, für all die Tage und Nächte, die du bei mir an den Krankenhausbetten auf dem Stuhl geschlafen hast.
Danke, für all die Male, die du meine Hand gehalten hast.
Danke, für all den Mut, den du mir zugesprochen hast.
Danke, für all die harten, wahren Worte, die du mir gesagt hast, als ich sie hören musste.
Danke, dass du mich fliegen lässt und auf den Boden der Tatsachen zurück holst.
Danke, dass du mir Flügel gibst und Wurzeln.
Danke, dass du jederzeit für mich da bist.
Danke, dass du immer noch besorgt anrufst, wenn du mal ein paar Tage nichts von mir hörst.
Danke, dass ich mich immer auf dich verlassen kann.
Und danke, dass du mich zu dem Menschen gemacht hast, der ich heute sein kann. Dass du mir geholfen hast, meine Ziele zu verwirklichen und meine Träume zu leben. Danke, dass du mich nie aufgegeben und immer an mich geglaubt hast. Danke, dass du nie die Hoffnung aufgegeben hast und mir den Freiraum gegeben hast, wo ich ihn brauchte. Ich glaube, diese Liste wird endlos lang werden, deshalb höre ich an dieser Stelle auf. Ich denke, dass ich das wichtigste geschrieben habe. Du bist die beste Mama der Welt und auch wenn du hier und da mal nicht perfekt warst, warst du es irgendwo dann doch.

 

Unser allerletzter miDoggy Weihnachtsstern…

…geht an euch alle. An jeden einzelnen Leser, der uns nun schon seit Mai hier begleitet und unsere kleinen und großen Abenteuer miterlebt. An unsere Leser, die die Zahl der Pfoten- und Fußabdrücke auf unserem Blog stetig wachsen lassen und die jeden Blogpost aufmerksam verfolgen. Heute möchten wir auch euch Danke sagen.
Danke, dafür, dass ihr auch unsere langweiligen Artikel mit stolz ertragt.
Danke, dass ihr mir auf allen möglichen Wegen mitteilt, was ihr von dem was wir hier schreiben, haltet.
Danke, für die großen und kleinen Komplimente und Kritiken.
Danke, dass ihr mich Tag für Tag inspiriert.

Ohne euch wäre dieser Blog nicht möglich gewesen. Bevor er Ende Mai online ging habe ich zu mir selbst gesagt: „Solange auch nur 10 Leute die nicht mit mir verwandt sind, diesen Blog lesen, mache ich weiter“. Ihr habt mich von den Socken gehauen, denn die Zahl unserer Seitenaufrufe zeigt deutlich, dass es weit mehr als 10 Menschen sind, die hier lesen… Glaube ich zumindest. Also wenn ihr tatsächlich nur 10 seid: Hut ab, fürs fleißige Klicken.

Und er geht an unsere lieben Bloggerkollegen, die so manches Projekt verwirklichen konnten und uns so lieb in ihren Kreis aufgenommen haben. Anfangs hatte ich wirklich Angst, dass man als Anfänger wie eine Art Ausgestoßener behandelt wird, aber das war in keiner einzigen Sekunde der Fall.

Danke, dass ihr uns mit offenen Armen empfangen habt.
Danke, dass ihr uns immer mit Rat und Tat zur Seite steht.
Ein großes Dankeschön geht vor allem an Julia von miDoggy, die eine wunderbare Community geschaffen hat, die mich persönlich erst ermutigt hat, mit dem Bloggen anzufangen.

Ich bedanke mich bei euch von ganzem Herzen und hoffe, dass ihr uns auch im kommenden Jahr noch auf unseren großen und kleinen Abenteuer begleiten werdet. Ich gebe mein Bestes, um euch nicht zu enttäuschen.

 

Nun ist jeder Einzelne von euch ein kleiner Weihnachtsstern am Himmel, der uns die Nacht erleuchtet. Ist das nicht ein schöner Gedanke? Ihr alle macht die Welt ein bisschen besser. Habt eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit und vergesst nicht euren Liebsten „Danke“ zu sagen.

Ich hoffe, dass euch unser hell erleuchteter Sternenhimmel genau so gut gefällt wie uns, wir zumindest freuen uns riesig, dass an Heiligabend mehr als nur die Lichterketten leuchten werden.


Frohe Weihnachten und bis bald,
 
eure Cavaliermaedchen
Share on
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort