Folge uns:
Sonstiges

Die miDoggy Weihnachtssterne: Ein guter Grund um Danke zu sagen -1-

Julia von miDoggy hat sich eine besinnliche Weihnachtszeit fernab von Konsum und Kommerz. gewünscht und die Aktion „Die miDoggy Weihnachtssterne“ ins Leben gerufen. Die Idee ist, dass wir Dankbarkeit und Liebe verbreiten. Diese sollen uns durch die Advents- und Weihnachtszeit begleiten. Bei dem Gedanken wird mir persönlich ganz wohlig-warm ums Herz!

Jeder Beitrag, der unter diesem Thema läuft, widmet sich einer Person, der wir danke sagen möchten. Der Plan ist, dass wir in den nächsten Wochen bis Heiligabend ganz viele solcher Beiträge online stellen können. Um uns für die großen und kleinen Dinge zu bedanken, die uns dieses Jahr passiert sind. Das Beste: Ihr seid quasi live dabei, denn jeder dieser kleinen Artikel wird sich hier auf unserem Blog einfinden und hoffentlich ein kleines Lächeln in das Gesicht des Empfängers zaubern.

Außerdem finde ich den Gedanken wunderschön, dass jeder Mensch, der so einen Beitrag von uns bekommt, als kleiner Stern unseren ganz persönlichen Himmel erleuchtet. Denn wenn wir ein Mal genauer darüber nachdenken, sind die Personen genau das: ein Licht, dass in der dunkelsten Nacht für uns leuchtet.

Unser erster Weihnachtsstern …

… geht an meine liebe Freundin Svenja. Wir haben uns 2011 bei unserem gemeinsamen Jahrespraktikum kennen und lieben gelernt. Ok, nicht am Anfang. Als ich sie das erste Mal sah, war ich echt nicht begeistert von ihr – aber anders rum war es wohl genau so. Zumindest hat sie mich angeguckt, als würde sie mich jeden Moment auf dem Scheiterhaufen verbrennen wollen. Aber wie ihr merkt, habe ich Glück gehabt, denn ich lebe noch.
Svenja hat mich in den letzten sechs Jahren durch manche Höhen und Tiefen begleitet und auch wenn es mal eine ganze Weile sehr still zwischen uns wurde, haben wir immer noch ein kleines Licht angelassen, um uns auch ja nicht zu verlieren.
Und so kam es, dass ich sie dieses Jahr öfter gebraucht habe. Dabei musste ich es aber nie sagen, weil sie von alleine da war, da sein wollte. Dafür möchte ich hier und heute Danke sagen.
Danke fürs zuhören und für die starke Schulter, die du immer parat hast.
Danke für die unzähligen Fototipps, die du mir auch mal ungefragt entgegen wirfst.
Danke für deine Mühe und Zeit, die du in meine neue Leidenschaft investiert hast.
Danke, dass du mich immer aufheiterst, auch wenn mir nicht immer danach ist.
Danke, dass du mir ehrlich deine Meinung sagst.
Und danke für die vielen Jahre, in denen ich jetzt schon deine Freundin sein darf. Ich weiß das wirklich sehr zu schätzen und bin sehr froh, dass ich dich habe. Auch wenn ich das wirklich viel zu selten sage. Dafür schreibe ich das jetzt hier hin und die ganze Welt kann es lesen, ich hoffe damit mache ich alle versäumten „Danke“ und „Ich hab dich lieb“ wieder gut. Denn ich bin dir sehr dankbar und ich hab dich ganz doll lieb.

Das war unser erster Weihnachtsstern, der zusammen mit seinen Freunden im Laufe des Monats unseren Blog erleuchten soll. Seid gespannt, für wen der nächste Stern von uns bestimmt ist. 

Bis bald,

eure Cavaliermaedchen

Share on
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Reply Cavaliermädchen - Trickrezept: „Steh“

    […] wir weiter „Danke“ sagen (siehe hier und hier) gibt es heute ein wenig Abwechslung für euch. Wir haben uns überlegt, dass eine neue […]

    25/03/2018 at 18:18
  • Reply Claudia und Nala

    Eine wirklich schöne Aktion und ein toll geschriebener Artikel!
    Liebe Grüße, Claudia und Nala

    20/02/2018 at 18:22
  • Hinterlasse eine Antwort