Folge uns:
Alltag, Hilfreiches, Kooperationen

Lifehacks für den Alltag mit Hund [Werbung]

Der Alltag mit Hund ist manchmal ganz schön stressig. Vor allem beim ersten Hund ist die Unsicherheit noch recht groß. Bevor Hayley einzog, habe ich deshalb viele Bücher und mich auf vielen Blogs „schlau gelesen“. Alles was ich für den Alltag interessant und nützlich oder für den Notfall hilfreich fand, habe ich mir brav notiert. Für alle (zukünftigen) Hundehalter wird es nicht mehr ganz so mühselig sein, an wichtige Informationen zu kommen: Mit dem Buch Lifehacks Hund – Die besten Kniffe für den Alltag sind viele wichtige Tipps und Tricks bereits gesammelt.

Vorab: Das Buch befindet sich nun schon seit ein paar Monaten in unserem Besitz und ich dachte es wäre eine tolle Idee, alles, was ich interessant finde, mit einem kleinen Post-it zu markieren. Das waren ganz schön viele Post-its.

Allgemeines

Auf insgesamt 144 Seiten haben 16 Hundehalterinnen und Bloggerinnen, die ich teilweise schon persönlich kennen lernen durfte und sehr bewundere, ihre persönlichen Tipps und Tricks für euch zusammengetragen. Die talentierten Bloggerinnen werden in den ersten Seiten nochmal kurz vorgestellt, was ich persönlich sehr ansprechend fand. So weiß der Leser direkt, wer dort seine Finger mit im Spiel hatte – und wo er Nachschub finden kann, um seinen Wissensdurst zu stillen. Die Blogs der Kolleginnen sind nämlich auch direkt mit angegeben.

Die verschiedenen Kniffe sind in fünf verschiedene Kategorien unterteilt: Füttern & Futtern, Healthy Dogs, Beauty Dogs, Spiel & Spaß und Hunde-Azubis. Neben vielen Beschäftigungstipps (z.B. bei ungemütlichem Regenwetter) gibt es auch einige DIY-Anleitungen. Da es für einige der Projekte einer Nähmaschine bedarf, steht diese seit Kurzem übrigens ganz oben auf meiner Wunschliste. Es gibt einfach so viele tolle Sachen in diesem Buch, die ich gerne ausprobieren würde.

Wir haben uns ganz schön vieles markiert, in unserem „Lifehacks – Hund -“ -Exemplar.

Die Lifehacks als Alltagshelden

 

Copyright Gräfe und Unser Verlag/ Dini Bosse

Eine Beispielseite aus dem Buch. (Copyright: Gräfe und Unser Verlag/ Dini Bosse)

Aber nicht für jeden Alltags -Tipp braucht es besonderes Werkzeug. Die meisten Kniffe lassen sich super schnell und einfach mit dem Durchführen, was eigentlich jeder so Zuhause rum liegen hat. Beispielsweise findet sich in dem Buch eine schnelle Anleitung für einen DIY-Leckerlibeutel, ganz ohne Schnickschnack. Dafür benötigt ihr nur eine Schere und eine alte, ungeliebte Socke. Für kleine Gourmets finden sich außerdem tolle Rezepte für Hundekekse – sowohl klassisch zum Ausstechen oder auch, wie ihr es von meinen Rezepten kennt (hier z.B.) , mithilfe der Backmatte. Damit ihr euch nicht fragen müsst, wie ihr die selbst gebackenen Kekse am besten aufbewahrt, gibt es sogar noch eine Anleitung für eine Leckerlidose auf den Folgeseiten. Besonders begeistert bin ich davon, dass die Kniffe viel Wert auf Nachhaltigkeit legen, z.B. indem Alternativen für die Fusselrolle aufgezeigt werden. Und wir brauchen leider viele Fusselrollen.

 

 

 

Einen Lifehack musste ich tatsächlich sofort ausprobieren, da hat es mich richtig in den Fingern gejuckt:

… das musste ich sofort ausprobieren!

Vor allem Hayley neigt dazu, ihre Hundenäpfe quer durch die Wohnung zu schlecken. Wir waren deshalb lange auf der Suche nach einem guten Antirutschnapf. Den haben wir auch gefunden, ganz zufällig auf dem Weg nach Dänemark. Allerdings ist er einfach nicht schön und mir ein richtiger Dorn im Auge. Ich habe also einen der Kniffe bei einem unserer Keramiknäpfe ausprobiert. Bisher bin ich wirklich überzeugt, obwohl es sich bei Keramik um ein anderes Material handelt, als es das Beispielbild im Buch zeigt. Die Noppen halten jetzt seit genau einer Woche, wobei der Napf nicht täglich zum Einsatz kommt (wir haben mittlerweile Etliche. 😀 ).

Die Lifehacks als Gesundheitsförderer

Die Lifehacks für den Alltag beinhalten aber auch Tipps für den Notfall oder Hinweise für ein gesundes Hundeleben. Unter der Kategorie Healthy Dog findet ihr deshalb Tipps für eine verletzte Pfote, zur Erstversorgung von Wunden und sogar eine Anleitung für eine Tragehilfe bei verletzten Hunden. Die Cavaliermädchen kann ich zum Glück auch weitere Strecken problemlos tragen, aber nicht jeder Hundehalter hat zwei 8kg-Mäuse an seiner / ihrer Seite.

Aber auch bei nicht so ganz dramatischen Fällen kann mein neuer Alltags- Freund Lifehacks Hund Abhilfe schaffen, denn auch für einen empfindlichen Hundemagen, Sodbrennen oder Übelkeit gibt es Rezepte, Tipps und Tricks. Selbst für die ganz kleinen Wehwehchen findet sich ein hilfreicher Tipp, Darida ist nämlich seitdem wir uns ein bisschen eingelesen haben endlich Mundgeruchsfrei.

 

Fazit

Ich bin tatsächlich begeistert. Es gibt gefühlt keine Alltagssituation, für die das Buch keine Lösung parat hätte. Ich habe das Buch weiter oben als Alltags -Freund bezeichnet, dabei ist es vielmehr ein Alltags -Held. Zum Glück mussten wir die Notfall-Hacks noch nicht verwenden, aber ich weiß nun zumindest, wie ich einen Notfall-Pfotenverband mache. Schließlich kann man nie wissen, was den Mädels auf unseren Spaziergängen passiert. Die Kniffe sind allesamt leicht verständlich geschrieben: kurz, knapp und knackig. Innerhalb von wenigen Minuten lassen sich, zumindest die Hacks, die ich ausprobiert habe, anwenden. Die Hacks sind also quasi idiotensicher (was ich sehr beruhigend und praktisch finde). Außerdem ist für jeden Einzelnen etwas dabei, die Kategorien sind reichlich bestückt und besonders Hundeanfänger kommen auf ihre Kosten. Denn neben den, zumindest für mich, neuen Kniffen gibt es auch viele Basics, beispielsweise zur Fellpflege oder für den Zahnwechsel. Wer also für sich oder andere Hundenarren ein passendes Geschenk sucht, kann ich Lifehacks Hund – Die besten Kniffe für den Alltag wärmstens empfehlen.

Von uns gibt es ganz klar eine dicke Empfehlung für alle Hundebesitzer!

 

 

Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. 

Diesen Beitrag teilen auf...
Share on
Vorheriger Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort