Folge uns:
Hilfreiches, Kooperationen

Hundehalter im Herbst – unsere Musthaves [Werbung]

Dieser Beitrag enthält Werbung.
Merkt ihr es auch schon? Es wird langsam deutlich frischer dort draußen. Die Cavaliermaedchen und ich tummeln uns immer häufiger auf dem Sofa und der Wasserkocher arbeitet gefühlt ununterbrochen. Es ist soweit, der Herbst ist da. Für mich persönlich kam er etwas zu plötzlich – ich war noch gar nicht vorbereitet. Damit ihr besser vorbereitet seid, habe ich euch eine kleine Liste zusammengestellt, was für mich als Hundehalter wichtig ist. Hier kommen unsere absoluten Musthaves für den Herbst.

Musthave #1 Regenjacke

Ich habe mein ganzes (noch sehr junges) Leben lang gesagt, dass ich niemals eine Regenjacke tragen würde. Sie sind einfach nicht stylish – habe ich geglaubt. Aber ich habe in diversen Onlineshops mal gestöbert und zwei drei tolle Jacken entdeckt. Eine davon wird dann demnächst bei uns einziehen.

Im Herbst ist es noch nicht so kalt, wie im Winter. Deshalb ist eine dicke Winterjacke, mir zumindest, zu warm. Nichtsdestotrotz hört es kaum auf zu nieseln. Ich nenne den liebevoll „Gehirnerweichungsregen“, weil er stetig auf den Kopf tropft, bis man kirre ist. So eine Regenjacke, vorzugsweise mit Kapuze, hält dich während es Regens schön trocken. Regenjacken gibt es in vielen verschiedenen Längen und Designs, da wirst du bestimmt ein passendes Teil finden.

 

Ja, der Sommer neigt sich dem Ende zu.

Musthave #2 Regenjacke für den Hund

Darida und Hayley sind nicht gerade das, was man einen Nackthund bezeichnen würde. Besonders Daridas Fellmassen reichen für sehr viel mehr als einen Hund. Trotzdem haben sie relativ nackte Bäuche. In der nass-kalten Jahreszeit sind diese Nacktbäuche unsere Schwachstelle. Der Boden ist kalt und feucht und die Cavaliermädchen sind nicht sonderlich groß. Das halbnackte Bäuchlein ist also nie weit vom Boden entfernt.

Für die Mädels gibt es deswegen sowohl einen Regen- als auch einen Wintermantel, sobald die Temperaturen anfangen zu sinken. Besonders wichtig ist mir dabei, dass es sich um Modelle handelt, die den Bauch bedecken – aber nicht beim pinkeln beeinträchtigen. Bei der Regenjacke sind wir noch nicht fündig geworden, bei den Wintermänteln zum Glück schon.

Musthave #3 Bademantel

Aber neben den Mänteln für draußen, gibt es noch einen dritten wichtigen Mantel für die Hunde. Den Bademantel. Wenn wir von einer regnerischen Runde nach Hause kommen, werden die Mädels sofort abgetrocknet. Nicht nur, damit die Wohnung nicht aussieht wie der Waldboden, sondern damit sie sich nicht erkälten. Daridas Fell trocknet leider überhaupt nicht – wenn ich sie föhne, sitze ich mindestens eine halbe Stunde mit ihr im Bad. Der Bademantel ist daher zu Recht eines unserer absoluten Musthaves. Geföhnt wird zwar trotzdem noch, aber nicht so lange. Den Rest erledigt nämlich der Bademantel :-)!

Musthave #4 Leuchthalsbänder

Diese „Accessoires“ sollten nicht nur für uns, sondern für jeden Hundehalter zu den Musthaves gehören. Es wird zunehmend früher dunkel und nicht nur wir, sondern auch unsere Hunde sind viel schlechter sichtbar. Besonders kleine, dunkle Hunde wie Darida sind dann gefährdet. Fahrrad- und Autofahrer sehen die Zwerge im schlimmsten Fall zu spät.

Deshalb gibt es ab sofort bei unseren abendlichen Spaziergängen ein Leuchthalsband um und wir sind auf der sicheren Seite. Wir haben zwei LED-Leuchthalsbänder, die immer wieder aufgeladen werden können. Unsere „Leuchtis“ begleiten uns nun schon das zweite Jahr und funktionieren genau so gut, wie am Anfang. Die „Wiederverwendbarkeit“ ist mir besonders wichtig, weil der Mensch ohnehin dazu neigt, viel zu viel Müll zu produzieren.

Musthave #5 Gummistiefel

Leute, der Gummistiefel ist das absolute Musthave. Das Musthave der Musthaves quasi. Aber aus eigenen Erfahrungen weiß ich wie schwierig es ist, einen geeigneten Gummistiefel zu finden. Wasserdicht muss er natürlich sein und strapazierfähig. Gleichzeitig aber auch elastisch und bequem, da der gemeine Hundehalter hin und wieder hinter seinem Vierbeiner her sprinten muss. Ich bin ehrlich, für mich war die Suche nach dem perfekten Gummistiefel aussichtslos. Letztes Jahr habe ich es stattdessen mal mit Gummistiefeletten versucht  – Achtung, nur was für Frauchen, oder seehr mutige Herrchen. Auch nicht wirklich empfehlenswert.

 

Ihr könnt euch daher vielleicht vorstellen wie neugierig ich war, als die Einladung von Aigle Deutschland bzw. von der Agentur von Schöning PR ins Haus flatterte. Wir durften im August in die Heide fahren und Live dabei sein, als der REVA Stiefel präsentiert wurde. Der Stiefel ist aus Naturkautschuk, wodurch er sehr strapazierfähig und flexibel ist. Hinter dem Hund herlaufen wäre damit also machbar – juhu! Darüber hinaus sind die Stiefel vegan – mein Herz für Tiere schlägt höher, könnt ihr es hören?

Während es Events sind wir mit den Hunden durch die Heide spaziert und haben viele Infos zum neuen Stiefel bekommen. Es war super informativ (währenddessen wurden wir mit einem super leckeren 3-Gänge-Menü versorgt) und interessant. Der Stiefel hat bei mir richtig großes Interesse geweckt – praktisch, dass die anwesenden Blogger gleich ein eigenes Paar kostenlos mit nach Hause nehmen durften.  Darüber hinaus wurden die Hunde fleißig von der Hundeknipserei fotografiert und die Hundehalter bekamen von Stresslessdogs ein mehr oder weniger kleines Coaching im Umgang mit unseren Hunden.

Gehört der Reva zu den Musthaves ?

Keine Frage, der Stiefel ist super elastisch und total bequem! Die ersten Regentage wurden dazu genutzt, den Stiefel zu testen. Er war wirklich wasserdicht. Das Laufen ging damit auch problemlos. Für mich als absoluten rosa-Fan fehlt allerdings genau diese Farbe im Sortiment. Bitte, liebes AIGLE-Team, wie wär’s mit quietschrosa?

 

Momentan gibt es den REVA-Stiefel nämlich nur in braun und blau. Wie Stephi von Thepellmellpack schon schrieb: Der REVA ist optisch gesehen „praktisch, aber nicht hübsch„. Aber er wäre hübsch, wäre er nur rosa. Oder hellgelb. Oder türkis. Ihr wisst, was ich meine 😉 Trotzdem finde ich ihn klasse und möchte ihn in unserem Schuhschrank nicht mehr missen!

Aber das ist nur meine Meinung. Zum Glück waren wir aber nicht die einzigen Blogger, die die Agentur von Schöning PR eingeladen haben. Neben uns und Stephi und Luna von Thepellmellpack waren auch Inga mit Nico von pudelwohl,berlin (Finger weg, Nico gehört zu Darida, die zwei sind schwer verliebt!), Julia von miDoggy, Lizzy und Erik mit Emmely, Hazel und Colani von behütet&geliebt, Martina mit Suri und Dayo von HundeReisenMehr, Rebecca von LesWauz, Elke von Meerblog und Isabel und Ines mit Mickey und Mei von Dogs & Buddies bei der Heideauszeit von AIGLE. Dort könnt ihr (bald) weitere Meinungen nachlesen.

P.S.:

Zusätzlich zu den Gummistiefeln gab es für jeden Blogger eine tolle Goodiebag mit Produkten von alsa-HundeweltRomneysAlice and Logan und Wald & Co.

Darunter waren beispielsweise leckere Hundekekse. Hundekekse gehören definitiv zu den Musthaves. Wie wäre es, passend zur Jahreszeit mit Kürbiskeksen für den Hund?

 

Anmerkung: Dieser Beitrag ist Teil einer Kooperation und enthält deshalb Werbung. 

Share on
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort